FHWN: Neu ab Herbst 2013 "Europäische Finanzierung und Risikomanagement"

Die Fachhochschule Wiener Neustadt trägt den jüngsten Entwicklungen auf dem europäischen Finanzmarkt nach der Finanzkrise Rechnung und bietet im Rahmen des Masterstudiums "Wirtschaftsberatung und Unternehmensführung" eine neue, zeitgemäße Spezialisierung aus dem Fachbereich Finanzwirtschaft an, die in Österreich einzigartig ist.
Risikomanagement und ein Verständnis für die Finanzierung auf europäischer Ebene sind mittlerweile die am meisten nachgefragten Qualifikationen für Jobs im Finanzdienstleistungssektor – doch auch in der Unternehmensführung ist Finanzmanagement ohne ein Verständnis für Risikosteuerung nicht mehr möglich.

Die neue Spezialisierung fokussiert auf den europäischen Raum und hat – wie der Titel schon sagt – ihren Schwerpunkt in der Finanzierung und im Risikomanagement, bietet aber auch eine vertiefte Ausbildung in der Wertpapierbewertung und behandelt Ethik am Finanzmarkt.

Experten aus dem Bankensektor ("…es ist schön zu wissen, dass eine FH-Mastervertiefung sehr nahe an der Realität der internationalen Finanzwirtschaft ausbildet…") wie FMA, OeNB und Unicredit Bank Austria, aber auch aus dem Unternehmenssektor wie z.B. OMV unterrichten die Studierenden und stellen den notwendigen Praxisbezug her.
Das Masterstudium mit dieser Spezialisierung wird geblockt an Freitagen und Samstagen angeboten, wodurch auch ein berufsbegleitendes Studium möglich sein soll.

Die Anmeldung ist ab sofort über die Homepage der Fachhochschule www.fhwn.ac.at möglich.
Autor: red.
07.02.2013